loader

Der Rentenfaktor wird bei der Basisrente und einigen anderen Rentenversicherungen und Lebensversicherungen in der Regel angewendet wenn es sich um eine fondsgebundene Variante handelt. Der Rentenfaktor gibt wider, wie viel Rente der Versicherungsnehmer im Rentenbezug zu erwarten hat. In den meisten fällen, wird der Rentenfaktor pro 10.000 € gebildeten Kapital ausgewiesen.

© Monkey Business / Fotolia.com

Beispiel:
In Ihrer Basisrente ist ein Rentenfaktor von 40 € pro 10.000 € ausgewiesen, zum Ablauf der Basisrente ist ein Kapital von z.B. 200.000 € vorhanden. In diesem falle würde die monatliche Rente 800 € betragen.


Der Rentenfaktor der durch die jeweiligen Versicherungsgesellschaften ausgewiesen wird, sollte nicht allein ausschlaggebend sein für die Produktwahl der Versicherungsgesellschaft. Seit dem 01.07.2010 müssen die Versicherungsgesellschaften den ausgewiesenen Rentenfaktor garantieren. Einige Versicherungsgesellschaften, weisen bei Verträgen die vor dem 01.07.2010 geschlossen worden sind, einen unverbindlichen Rentenfaktor aus oder halten sich durch das Kleingedruckte offen den Rentenfaktor unter Bestimmten Vorraussetzungen anzupassen. Häufig findet man in den Versicherungsbedingungen eine Klausel, die es den Versicherern ermöglicht, den Rentenfaktor anzupassen aufgrund der gestiegenen Lebenserwartung.